Date: Jan 15th, 15:39
Post-Number: 223

Hardcore Psycho-Analyse


...der Blog Posts von 2010 - TEIL 1/2

Ich dachte mir, es ist lehrreich und spannend, mal alte Blog Posts durchzugehen und aus heutiger Sicht was dazu zu sagen. Hier ist die erste Hälfte der Posts von 2010, Nr. 1-25 (von insgesamt 49).
Zu manchen Posts werde ich nichts sagen, wenn nichts interessantes drin steht, was man analysieren könnte^^
Diese ganze Sache ist für mich übrigens ne emotionale Achterbahnfahrt. Ich finde es schwer, mich mit meiner Vergangenheit und Persönlichkeit zu befassen. Aber um Fortschritte in der Therapie zu machen, ist es vielleicht hilfreich.


Von 2010 sind die ältesten Blog-Posts die ich habe, und zu der Zeit war der Blog noch nicht in Monate unterteilt, sondern noch nach Nummerierung. Der erste Post heißt Eukalyptus Öl und wurde am 22.01.2010 erfasst. Die Einträge waren in "Privates" und "Geschäftliches" unterteilt, was aber nicht meinen realen Job meinte, sondern kreative Arbeiten.
Lay und ich waren zu der Zeit gerade in Studio B eingezogen, und ich arbeitete (noch, befristet) bei Amazon in Leipzig, worüber ich aber glaube nie was schrieb? (weil mir der Job peinlich war^^)
Ich war noch voll in der Manga, Anime und Cosplay Szene, wo in den letzten Jahren mein Interesse dafür irgendwie ein bisschen zurück ging.
Es war auch ca. 1 Jahr nach dem Release des ersten L'atrila:Yell Albums, und Lay und ich wollten irgendwie den Plan verfolgen, weiter Musik zu machen. Ich kann mich erinnern dass wir einige Songs umdichteten, und auch ein paar eigene Texte zu schreiben versuchten, aber leider haben wir das Projekt dann irgendwann nicht mehr verfolgt und es wurde aufgegeben :( Wir hätten Musiker werden können, wenn wir da weiter dran gearbeitet hätten. Lustige Vorstellung^^
Bei "Geschäftliches" stehen außerdem Termine für die Veröffentlichung von Projekten, die nie fertig wurden... #ankündigungslord XD

Der zweite Post, am 06.03.2010, ist auch recht interessant, da ich die Website hier scheinbar von meinem ehemaligen "Homepage-Baukasten" namens oyla.de auf eigenen Webspace transferierte, und von da an selbst in HTML schrieb. Vermutlich ist das auch der Grund, warum es keine älteren Blog-Posts mehr gibt :(, die wurden wohl bei dem Umzug nicht mitgenommen.
Zu dieser Zeit, das steht leider nicht in den Posts, war ich schon seit Januar nicht mehr bei Amazon beschäftigt, und beim Arbeitsamt gemeldet. Ich bekam für kurze Zeit (2 Monate?) ALG2 (Hartz IV), und nahm währenddessen einen Mini-Job als Telefoninterviewerin an, worüber ich das Amt allerdings nicht informierte, weshalb es dann Probleme gab, wegen der ich aufhörte mit dem Amt zusammen zu arbeiten, weil mir das alles zu kompliziert war, und ich musste denen wegen meinem neuen Verdienst Geld zurückzahlen.

Nr. 4 redet von latrilayell.com, die Seite die einst wohl dazu da sein sollte, unsere Kunstprojekte zu veröffentlichen. Teilweise wurde das Jahre später ja auch gemacht, mit der Online-Zeitschrift an der ich mal arbeitete und Leinwandgemälden die wir verkaufen wollten. Die Domain musste ich aus finanziellen Gründen leider mal verkaufen, aber viele der alten Dateien existieren noch, und man könnte die Seite wieder re-animieren. Zuletzt trug die Seite den Namen nanibanana.
Dann gabs da noch bakura-tv.de, um den Anime zum L'atrila:Yell Manga zu veräffentlichen. In der Tat war die Seite mehr oder weniger als ein Dauerstreaming Ding gedacht, was alle von mir produzierten Filme und Videos endlos wiederholt, sodass es quasi wie ein "Fernsehsender" ist, wo immer was läuft. Dieses Projekt wurde komplett aufgegeben, und ich habe auch keinerlei Ambitionen, es wieder aufzunehmen.
Dann wird da noch andou.de erwähnt, was damals eine Art andere Version von Shinsou war (2. Tagebuch)? Aktuell wird andou.de nur noch als Mailserver genutzt, und die Seite selbst verlinkt auf ein Passfoto von mir was ich für Bewerbungen nutze.

5. Post, 14.04.2010, Shinsou bekam eine CSS-Datei um das webdesign zu erleichtern.
Und ich verabschiedete mich immer mit "DaiDai"^^ Sweet.

7. Post, hier liest man, wie ich mit der Anordnung der Seiten und Inhalte auf Shinsou herumexperimentiere, die Seite muss halt immer den Anforderungen der aktuellen Zeit angepasst werden. Ist ja heute noch so.
Im unteren Abschnitt steht dann etwas von einem schrecklichen Tag und dass wir nicht erreichbar sind. Da gabs einen kleinen psychischen Zwischenfall, der dazu führte, dass wir ein Treffen mit Bene versäumten und ihm, glaube, nicht so richtig absagten. Bene war sauer. Wenigstens habe ich aus diesem Fehler gelernt und sage jetzt immer brav alles ab, was ich nicht einhalten kann oder möchte^^.

11. Post, Randmaskottchen Erinnert ihr euch an die kleinen Avatare von mir, die immer am Rand von Shinsou waren?

Es war eigentlich nie geplant die abzuschaffen, nach einem Layou-wechsel wusste ich einmal einfach nur nicht mehr wohin ich die machen sollte, und dann sind sie irgendwann in Vergessenheit geraten. Wow.
Und ja, ich mochte Pokemon zu dieser Zeit noch sehr, vorallem die Gameboy Spiele. Mittlerweile geht mir diese Pokemon-Obsession (der Leute aus meinem persönlichen Umfeld, die das immernoch "suchten") ziemlich auf die nerven. Ok, ich hab mir vor nicht allzu langer Zeit, als Kyomon starb, ein Relaxo Plüschi als Ersatz gekauft. Pokemon ist ja auch toll, und ich verbinde viele Kindheits-Erinnerungen damit, aber diese Pokemon-Obsession nervt mich trotzdem. Es ist wie bei Fußball, eigentlich hab ich nix gegen das Spiel, und es selber zu spielen macht spaß, aber obsessive Fußballfans sind so abartig nervig.

14. Post, das erst mal wird Schaf erwähnt (kennengelernt beim Telefon-Interviewer Job, den er neben seines Studiums auch machte). Dort noch unter dem Tarnnamen "Tatsuha", weil er nicht wollte, dass ich seinen Namen online poste (obwohl "Schaf" ja nu nich sein realer Name ist xD). Irgendwann Monate oder Jahre später habe ich diesen Wunsch dann angefangen zu ignorieren und ihn auch auf Shinsou Schaf genannt.
Das muss also so die Zeit gewesen sein, wo wir schon am Daten waren, und kurz bevor wir zusammen kamen.
Etwa zu der Zeit wurde ich auch wieder Arbeitslos, aber Aufgrund meiner "schlechten" Erfahrungen mit dem Arbeitsamt verweigerte ich die erneute Zusammenarbeit mit denen.

15. Post, die Mietschulden. Oweh, hätte ich damals geahnt was für langfristige Konsequenzen diese Sache haben würde... Das war 2010, und Lay hat ihren Teil der Mietschulden glaube bis heute nie komplett abgezahlt (Privatinsolvenz?). Ich hatte meinen Teil bis glaube Anfang 2015 bei Lay abbezahlt (also auch 5 Jahre gebraucht).
In diesem 15. Post von 2010 wirke ich nicht sonderlich besorgt über diese Sache, eher schon fast belustig. Ich habe das damals absolut nicht ernst genommen, und war so in meiner Anime/C1-Traumwelt, dass die Realität eben nur als so n Zwischending wahrgenommen wurde, was sich ab und an mal meldete, und die C1-nserei oder Animesuchterei kurz unterbrach.



18. Post, einer der traurigsten auf Shinsou :(
Es ging um den größten Streit den ich jemals hatte, und das war mit Lay. Allerdings muss ich der Sache zugute halten, dass ich seitdem ein absoluter Streit-Gegner geworden bin, und mich in den Jahren danach immer weniger stritt. Mein letzter Streit ist 3 Jahre her und war mit Bene, weil ich was mit Schaf unternahm, wo Bene wollte dass ich es mit ihm unternehme.

Die nächste Zeit, Spätsommer 2010, kümmerte ich mich sehr sperrlich um ein paar wenige Bewerbungen, und der Streit mit Lay führte dann irgendwann dazu, dass meine Mutter mir die Polizei ins Haus geschickt hat, siehe Post Nr. 21. Das bemerkenswerte an diesem Post ist, wie positiv ich den geschrieben hatte. Ich hatte jahrelangen Hass auf meine Mutter wegen dieser Sache und habe sie bis ca. 2016 fast nie freiwillig besucht, immer nur auf Anfrage (meist von meinem Bruder).
Zudem erinnere ich mich wie verletzt ich innerlich zu dieser Zeit gewesen bin. Es ist mir ein Rätsel, warum ich diesen Post schrieb. Definitiv viel geheuchelt.
Und jetzt bin ich ja wieder in so einer ähnlichen Situation. Weg vom alten Job, Ungewissheit, Depression. Daher kann ich mich gerade sehr gut, in mein damaliges, verletztes "Ich" hineinversetzen :( Traurig. Diese Situationen scheinen mich zu verfolgen.

24. Post, Ohlala da wirds philosophisch. Willkommen bei der Psycho-Analyse^^
Im Grunde ist die Kernaussage dieses Posts folgende: "Ich habe, aus meiner Sicht, keine Freunde, und gehe auch keine Freundschaften ein, weil mir Menschen nichts bedeuten, da sie >fake< sind (unwissentlich)". Eine sehr machiavellistische Denkweise habe ich da scheinbar angestrebt, resultierend aus der Enttäuschung der kaputt geglaubten Freundschaft mit Lay (die ja zum Glück wieder hergestellt ist). Keine Sorge, das hat sich nicht durchgesetzt, ich bin laut online test exakt durchschnittlich machiavellistisch.
Auch dieser Post wirkt auf mich viel zu positiv. Ich tippe wieder auf ein wenig unbewusste Heuchlerei. Freundschaft mit Lay ist kaputt? Fuck everything and everyone, ich mach jetzt was ich will! Scheiß auf alles. Ich kann mir nur vorstellen dass aus der Enttäuschung (wegen Lay) Wut wurde, und dass die Wut dann in Motivation und Produktivität umkanalysiert wurde. Eigentlich ist dieses umkanalysieren an sich ne gute Fähigkeit. Soweit ich mich erinnere, habe ich nie um die verloren geglaubte Freundschaft getrauert, sondern war immer nur wütend und produktiv^^. Leider war ich noch zu sehr in meinen Traumwelten gefangen, sodass diese Produktivität nicht wirklich sinnvoll genutzt wurde.
Der Titel des nächsten Posts "Totes Waru mit 99% Energie" bestätigt mir meine Theorie.

Im 25. Post erläutere ich sehr intime C1-Gedanken. 1. wundert es mich, dass mir das nicht zu intim war, um es zu veröffentlichen, und 2. WARUM habe ich dieses Story-Erfindungs-Talent nicht produktiv genutz, und Geschichten geschrieben und verkauft (Autorin)? Damals war ich so kreativ, was das betraf. Heutzutage habe ich leider nur noch selten Tagträume (und diese sind auch viel oberflächlicher), aber das hängt vermutlich direkt damit zusammen, dass ich mehr in der Realität stehe, und mich von meinen ehemaligen "Traumwelten" bewusst distanziert habe.



Teil 1/2 erledigt. Jetzt brauch ich erstmal ne Pause, denn es war sehr hart, das alles zu lesen. Den 2. Teil werde ich dann in den nächsten Wochen hochladen. Was ich noch erwähnen wollte: Ich hatte mir die Heuchlerei noch viel schlimmer vorgestellt, als es war. Also, das mag jetzt komisch klingen, aber ich hab mich als einen schlechteren Menschen in Erinnerung, als es scheinbar der Fall war. Klar war mein Verhalten zu der Zeit alles andere als vorbildlich, aber nun kann ich wenigstens analysieren und nachvollziehen warum, und es beruhigt mich, dass dieses schlechte Verhalten doch mit ganz normalen menschlichen Reaktionen erklärbar ist.
Damals betrieb ich noch keine nennenswerte Selbstreflektion. Sonst hätte ich vielleicht früher aus mir und meiner Psyche schlau werden können, und anfangen können, diese Informationen zum Self-improvement zu nutzen.

DaiDai ;o




_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 6th, 09:19
Post-Number: 222

Post Nr. 222^^ Rick and Morty Design??


Wieder per Handy erreichbar

Habe das alte Handy von meinem Bruder übergansweise bekommen, und bin damit wieder erreichbar. Trotzdem muss ich ein neues kaufen, aber da schwanke ich noch zwischen neue Kamera + billiges Handy oder teures Handy mit super Kamera.


Passfotos

Vor ca. 8 Monaten (!) nahm ich mir schon vor Bewerbungsfotos und / oder Passfotos zu machen, und nun, gestern, mit Schafs Hilfe, habe ich es endlich geschafft!! Das macht das Bewerben nun hoffentlich einfacher, das Arbeitsamt zufriedener mit mir, und ich kann bald einen Reisepass beantragen! Yes!


Son Goten und Trunks

Vor kurzem kündigte ich an, das Design von Shinsou zu wechseln. Und hatte dabei im Plan, Rick and Morty als Thematik zu nehmen. Nun ist, wie ihr seht, allerdings ein Bild von Dragonball hier drin. Der Grund ist folgender: Ich hatte auf die Schnelle kein geeigntetes Bild von Rick and Morty da, und hätte erst die Serie nochmal durch gucken und eins screenshotten müssen.
Da ich zur Zeit aber auf Jobsuche bin, was sehr viel Zeit schluckt, habe ich keine Zeit die Serie zu gucken. Und ich wollte das Design aber unbedingt ändern, weil das letzte schon so alt und auch so fröhlich war, was momentan nicht zu mir passt.
Goten und Trunks sind zwar nicht ganz meine lieblings Charaktere von Dragonball. Das wären Piccolo <3 und Gohan, aber hier bestand das selbe Problem, nämlich dass ich die ganze Saiyajin-Saga nochmal hätte durch gucken müssen, um an einen guten Shot von den beiden zu gelangen. Dennoch finde ich Goten und Trunks zusammen sehr toll, die Freundschaft der beiden ist so knuffig. Und das Bild fand ich schick. Also ich bin recht zufrieden mit dem Design.


ABER sobald ich die Zeit dazu habe, mache ich ein Rick and Morty Design. Dieses ist also vermutlich nur temporär.


Weitere Shinsou News

Die Blogeinträge der Jahre 2013 und 2014 wurden in die Kategorie Prehistoric verschoben.
Die ehemaligen Navigationspunkte "Buttons", "Materials" und "Favicons" wurden zusammengefasst unter dem neuen Navigationspunkt Webdesign.




_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 5th, 08:30
Post-Number: 221

Datenrettung



Haare auf der einen Seite bereits geglättet, auf der anderen noch natürlich. Heute gehts zum Fotografen wegen Passfotos und evtl. Bewerbungsfotos, daher habe ich mir die Haare schick gemacht^^


Mein Handy ist in die Badewanne gefallen

Bei dem Versch zu filmen wie ich mir in der Badewann Blut abnheme, fiel leider mein Handy ins Wasser, und es geht jetzt nur noch teilweise, weshalb ich hier nun veruche einige Daten zu retten. Wenn man heiß badet, ist der Blutdruck schön hoch, und man sieht die Venen gut. Ich hatte vorher schon versucht mir im Zimmer Blut abzuzapfen, aber meine Venen wollten einfach nicht raus kommen. Ist der Nachteil wenn man ein Mensch mit natürlich niedrigem Blutdruck ist.
Die Datenübertragung per USB Kabel funktioniert mit dem Handy leider nicht mehr, deshalb habe ich mühsam alle Fotos per Bluetooth auf meinen Laptop übertragen. Die sind also schonmal safe. (Inklusive das Video wo das Handy in die Wanne fiel^^)

Das bedeutet, ich bin jetzt nur noch sehr schlecht per Handy erreichbar! Man kann mich noch anschreiben, aber ich kann niemanden mehr anschreiben. Ich werde mich, allein weil ich mich derzeit um Bewerbungen kümmere, und daher erreichbar sein muss, so schnell es geht um ein neues Handy kümmern. Dann kann ich auch gleich eins mit ner besseren Kamera holen, und bessere Bilder machen^^ Die Kameraqualität hatte mich nämlich schon immer gestört. Also wenn ihr sicher sein wollt, dass ich eure Nachrichten erhalte und auch antworten kann, schreibt mir fürs erste lieber per Mail (shinsou@andou.de).

Nun rette ich hier noch ein paar Daten aus meiner Notiz-App, und teile sie mit Shinsou.
Ich hatte also Glück, dass ich wenigstens noch die neuesten Daten retten konnte. Viel wäre aber eh nicht verloren gegangen, weil ich von den Daten vom Handy ohnehin ca. alle zwei Wochen ein Backup gemacht hatte.

Und ja, man muss auch mal checken, wie der eigene Rücken ausschaut, den sieht man ja sonst nie xD



So, damit wäre jetzt alles gerettet, und das Handy kann in Ruhe sterben.
Tut mir echt n bisschen leid, dass hier schon wieder so depressiver Contet ist, irgendwie ist es halt jetzt so...


Depressions-Stand

Ich kann nicht mal mehr genau sagen, warum die Depression noch so stark ist, seit einige Probleme und Gründe der Depression sich echt gebessert haben. Zum Beispiel die Bene-Problematik ist nicht mehr so problematisch. Seit er gesagt hat, dass er sich ebenfalls schuldig fühlt, für eine Sache, mit der er meint mir das Leben schwerer gemacht zu haben, hatte ich das Gefühl, das gleicht sich mit den Schuldgefühlen die ich ihm gegenüber habe, wenigstens ein bisschen aus, sodass das besser geworden sein müsste. Und was die aktuelle Situation betrifft, habe ich ihm hoffentlich klar genug gemacht, dass das alles auf seine eigene Verantwortung ist, und ich somit für eventuell entstehende verletzte Gefühle nicht mehr verantwortlich gemacht werden kann.
Jeder ist doch in erster Linie fü sich selbst verantwortlich.

Die zweite Sache ist mein Fett. Ich bin jetzt wieder in meiner Wohlfühl- und Normalgewicht Gegend (zw. 60 und 70 kg) und das ist daher auch ein Grund weniger, depressiv zu sein.

Naja vermutlich liegts am arbeitslos sein / kein Geld haben und an meinen aktuellen Antidepressiva (Etizolam), die zwar helfen, aber manchmal hab ich einfach kein Bock auf die, und will nicht "dauerschläfrig" sein, was die nunmal machen.




_____________________________________________________________________________________






Date: Jan 1st, 03:33
Post-Number: 220

Der übliche Neujahres-Post


Sinnlose Vorsatzanalyse

Ohne mist, Leute, ich habe nur EINEN meiner Vorsätze von 2018 erfüllt!
Das gab es noch nie. Dieses Jahr war einfach so durchzogen von Depressionen und wilden Konsumphasen, dass ich mich nicht wirklich um viel gekümmert habe. Alle, der Anfang 2018 vorgenommenen Dinge haben zwar zumindest einen kleinen Fortschritt erlebt, aber nichts wurde abgeschlossen. Da diese Dinge ohnehin als Vorsätze für dieses Jahr übernommen werden, spare ich mir hier eine Auflistung, was das alles war.
Die eine Sache, die ich geschafft habe war der Punkt Schaf helfen, na wenigstens was. Ich habe ihn dazu überreden können eine Abnehmstrategie zu verfolgen, die er bis jetzt seit fast einem halben Jahr schon erfolgreich durchzieht. 20kg hat er schon abgenommen! Nun brauche ich mir nicht mehr so viele Sorgen bezüglich seines Gewichts und der damit verbundenen gesundheitlichen Probleme zu machen, gut.


Die (alten und) neuen Vorsätze für 2019

Schlafhöle: erneut übernommen. Wenn ich mich dazu motivieren kann, kann ich ja mal nen Fortschrittsbericht machen? Nur vielleicht.
Dachboden fertig stellen: ich denke mal damit war nur aufräumen und einrichten gemeint, das ist tatsüchlich nahezu fertig^^ Allerdings muss das Dach noch von innen gedämmt werden, und es sollen ein paar mehr Dachfenster rein, damits da nimmer so dunkel is und Pflanzen da hin können. Von außen muss das Dach auch repariert oder erneuert werden.
Gästezimmer: Ebenfalls nahezu fertig, da fehlen nur noch ein paar Dekorationen, und die Fensterumrahmung oben, und ein Rollo zum abdunkeln.
Schnitzen lernen^^: Lol, aber ja da hab ich immernoch Bock drauf.
Schulden abbezahlt haben: Es müssten jetzt noch etwa 1250 Euro offen sein. (Von ursprünglich mal ca. 6500 Euro, letztes Jahr um die Zeit waren es noch 3748,36 Euro Schulden)
Nun zu den Dingen die sich geändert haben:
Werkstatt: Hat an Priorität verloren, da ich jetzt nicht mehr Hauptnutzer dieser Lokalität bin, und auch noch demotiviert davon bin, dass andere Räume, die ich schön herrichtete, von meinen Mitbewohnern dann wieder zugemüllt wurden. Die Werkstatt war ja auch schonmal recht weit aufgeräumt, bevor Bene einzog. Sowas deprimiert einfach. Alle in dem Haus sind chaoten. Hab daher kein Bock die Werkstatt zu machen. Ist somit kein Vorsatz mehr.
Abitur/Jobwechsel: Damals wollt ich noch unbedingt mein Abitur nachholen, aber finanziell konnte ich mir das nicht leisten, und ich hätte aufgrund der Depression dieses Jahr eh versagt. Nun bin ich da genau aus diesem Grund doch eher an kostenfreien Weiterbildungen (wie einer Ausbildung) erst einmal mehr interessiert. Fernstudium ist zwar trotzdem noch ein Traum von mir, aber eben erst umsetzbar wenn ich finanziell besser da stehe. Ich hoffe, das wird noch was. Jobwechsel ist ja nun zumindest im Gange, nun muss ich nur noch etwas gutes finden, was mich persönlich ein bisschen mehr erfüllt, oder wo ich genug verdiene für nebenbeies Fernstudium.
Nun zu den neuen Dingen:
Reisen: Habe ja nun die Travelling Kategorie auf Shinsou begonnen, und da soll definitiv noch viiiieeel mehr Content rein.
Optische Erscheinung: Ich sollte dafür sorgen, dass ich mit meinem optischen Erscheinungsbild zufriedener bin, damits mir auch psychisch besser geht, und für mehr confidence^^ Ich will ein schickes Gewicht finden und halten (vermutlich so um die 63kg? Schwer zu sagen, bin bei 69, und es is noch zu viel xD, kommt ja auch auf die Fitness an). Ein Piercing am oberen Ohr würde mich noch freuen, und fett absaugen am Kinn? ich wäre einfach gern ein bisschen hübscher um mich wohler zu fühlen.
Neues Shinsou Layout^^ Da steht noch die Seite ist 10 Jahre alt, nun wird sie dieses Jahr aber bereits 12, also wäre das definitiv erneuerungswürdig. Ich dachte beim Design an Rick and Morty?
So das wars erstmal. Hoffentlich wird 2019 ein besseres Jahr als 2018, welches die bisher schlimmste Depression meines Lebens beherbergte.
Hoffentlich funktioniert meine aktuelle Medikation noch ne Weile, bis ich den Stress mitm Amt hinter mir habe zumindest
Viel Glück euch allen für 2019!