2016
Date: Jan 24th, 16:51
Post-Number: 148

Januar News



Wichtige Geschehnisse im neuen Jahr

- Bene arbeitet jetzt bei VDL Auerbach
- Bene zieht ins OPN
- Vorgestern waren wir in Leipzig und haben uns mit Yoshi und Schaf getroffen
- Yoshi hat sich für 2016 vorgenommen Vegan zu werden <3
- Die Küchen im OPN wurden getrennt: unten ist vegane Küche, mitte ist allesesser Küche
- Schma hatte seinen ersten Autounfall (gegen Steinwand gerutscht)
- Wir haben unsere große Party verschoben auf unbekanntes Datum
- Wochenend-Blick bin ich los geworden, damit habe ich jetzt Sonntags frei wenn ich das möchte




_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 24th, 07:31
Post-Number: 147

Was ich an einem Tag esse - Beispiel




Wasser und Aktivitäten wurden nicht eingetragen. Ernährungstagebuch von fddb.info




_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 13th, 10:31
Post-Number: 146

Ein paar Gedanken zum Thema "Partnerwahl"


Da es in letzter Zeit groß zum Thema gemacht wurde in meinem privten sozialen Umfeld, möchte ich hier ein paar Anmerkungen zum Thema Partnerwahl und Beziehungen machen.

Die Suche nach dem oder der "Richtigen"
Als erstes finde ich es total überbewertet krampfhaft nach einem Partner zu suchen. Das Suchen hilft da nicht wirklich weiter und deprimiert am Ende nur. Ob man letztendlich einen Partner findet, und wann man einen Partner findet, kann man ohnehin nicht durch bewusstes Handeln beeinflussen. Zumindest dann nicht, wenn man Ansprüche hat und einen Partner finden möchte, der wirklich zu einem passt.
Mir persönlich wäre meine Zeit dafür zu wertvoll um unnütz viele Stunden für die Partnersuche zu vergeuden.
Ich glaube man begegnet im Leben halt hier und da mal jemand interessantes, und wenn man dann grade bereit für 'ne Beziehung ist, kann sich auch ne Beziehung ergeben. Es fügt sich von ganz alleine. Und wenn nicht, dann gibt es noch genügend andere wichtige Dinge mit denen man sich statdessen befassen kann.

Wer ist der oder die "Richtige"?
Wenn man nur auf die Gefühle hört, ist das zwar ok, man muss die eigenen Gefühle dann halt aber deuten können, und kapieren was man selber will. Und ich kann das zum Beispiel nicht. Ich würde nicht wissen, ob, wenn ich Gefühle für jemanden bekomme, diese Gefühle auf eine Beziehung ausgerichtet sind oder vielleicht doch nur auf ne runde Fesselspielchen^^
Deshalb verlasse ich mich nicht gleich nur auf die Gefühle allein, denen kann man nämlich nicht trauen.
Irgendwann, wenn man sein aktuelles "Opfer" lang genug kennt, wird von ganz alleine klarer, was sich daraus noch ergeben kann. Und irgendwann kommt dann der Tag an dem man genau weis was man will.
Es hat gar keinen Sinn vorher irgendwas voreilig zu überstürzen, denn oft genug stellen Menschen dann erst im Nachhinein fest dass sie mit der Person garnicht zusammen passen.

Ab wann ist es eine Beziehung?
Es ist natürlich erst dann eine Beziehung wenn es so mit dem Partner abgesprochen und so definiert wurde.
Jemanden zu mögen allein würde bei mir nicht ausreichen, um eine Beziehung mit ihm zu starten. Und ich finde das vollkommen richtig so. Da lieber bin ich noch für die nächsten Monate oder Jahre oder auch Jahrzehnte Single, als mich in irgend eine Beziehung zu stürzen, wo ich kein klares Gefühl dazu habe.
Man muss sich mit dem Mensch seiner Wahl auf mentaler Ebene synchronisieren, damit eine Beziehung funktioniert. Und damit meine ich hauptsächlich, dass man mit dem Partner in allen oder zumindest den meisten Grundlegenden Sachen von der Meinung her übereinstimmen muss. Ungefähr die gleiche Weltanschauung sollte vorhanden sein zum Beispiel.
So könnte ich zum Beispiel in einer Beziehung, wo mein Beispielpartner Horst(^^) Milchprodukte verzehrt, nie richtig glücklich werden. Weil ich intolerant gegenüber Milchkonsum bin.
Und ich finde es absolut unglaubwürdig, wenn Kerle behaupten, meine Laster (Alkohol zum Beispiel) würden sie überhaupt nicht stören. Das kann ich dann nur so interpretieren dass es sie entweder nicht stört weil ich persönlich ihnen doch garnicht so wichtig bin, und es ihnen mehr um die Sache "ne Freundin bekommen" an sich geht, oder dass sie selbst sich nicht wertvoll genug sind um Ansprüche zu stellen. Beides fände ich absolut unattraktiv. Ein Mann muss wissen was er will und was er bereit ist dafür zu bieten.

Mentale Synchronisierung
Mentale Synchronisierung heißt nicht dass man sich für den Partner komplett verändern soll. Es muss von vornherein eine gewisse Übereinstimmung in den Characterzügen geben, und für den Feinschliff kann man sich dann anpassen.
Ein bisschen Anpassen muss man sich immer, sonst funktioniert es vermutlich auf Dauer nicht. Meiner Meinung nach sollten sich aber beide Partner ein bisschen anpassen können, und nicht einer dem anderen komplett unterwerfen =D

Sooo ich hoffe ich konnte euch ein bisschen weiter helfen, oder zumindest ein paar Denkanreize verstreuen =)


Übrigens...
Es macht mich richtig megahappy dass unser Edeka in Adorf Bananen jeder Sorte (egal ob Bio oder Normal oder Markenbananen) sobald sie für den Normalkäufer zu schlecht ausschauen oder zu reif sind für 5 cent pro Stück verkauft.
Ich habe heute 18 Bananen gekauft für 90 cent, und die meisten davon sind noch nicht mal annähernd reif. Ich liebe es! Auch wenn ich Bananen garnicht mehr so super gern mag... Naja noch paar Tage nachreifen lassen dann gehts schon ;D Nanibanana <3


Reihenfolge geändert! Neue Posts ab jetzt immer ganz oben!
12/01/2016





_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 11th, 20:24
Post-Number: 145

Nicht-Raucher Probleme


Geruchs- und Geschmackssinn
Ein Grund warum ich gerne garaucht habe vergesse ich während der Zeit in der ich rauche immer mal wieder, und das Problem taucht dann immer erst wieder auf wenn ich mit rauchen aufhöre.
Es ist das Problem was wir (HC-Leute) alle so ein bisschen haben, nämlich das mit den Gerüchen.
Solange man raucht ist der Geruchssinn total unbrauchbar, und das ist, jetzt wo ich auf aufgehört habe tatsächlich das, was ich am meisten vermisse.
Jetzt nervt mich plötzlich wieder jeder penetrante Geruch (Menschen, Parfüm, Deo, Abgase, Rauch vom Lagerfeuer,...) und ich weis kaum wie ich damit fertig werden soll.
Ich hasse meinen überempfindlichen Geruchssinn...
Wenn jemand hier ein paar gute Ratschläge hat, wie ich diesem unangenehmen Problem entgegen wirken kann, wäre ich sehr dankbar... ich höre immer wieder dass quasi jedem HCer so geht...
Vor allem dabei wohne ich schon auf dem Land wos weniger Abgase und weniger Menschen gibt und trotzdem kotz ich fast auf die Straße wenn in Müh die eine vollparfümierte Frau ihr Haus verlässt während ich Zeitung austrage =D
Erbärmlich, Harry...

Stressige Situationen
Rauchen half auch immer gut gegen stressige Situationen... Naja damit werd ich immernoch leichter fertig als mit dem Geruchsproblem xD
Wenn mal wirklich ne stressige Situation auftaucht werd ich bestimmt schnell kratzbürstig zur Zeit.. Naja ich denk das gibt sich automatisch wenn die Abgewöhnungsphase überstanden ist.

Fazit
Solang ich kein Geld habe ist es ja keine Frage dass ich nicht rauche, weil selbst wenn ich wollen würde, es geht halt grad einfach nicht. Aber wenn das Geld wieder flüssiger wäre und ich die Wahl hätte, dann bin ich mir nicht sicher dass das oben genannte Geruchs-Problem mich nicht doch wieder nachgeben lässt.
Ich möchte nicht rauchen eigentlich... naja keine Ahnung ich bin halt grad am Zweifeln ob ich das durchziehen kann. Ich hab meine komplette Tour in Müh umgestellt damit ich die Parfümfrau und die Holztransportfirma mit den LKWs zuerst beliefere (wenn da noch keine Aktivität ist), um den Gerüchen aus dem Weg zu gehen.




_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 7th, 02:09
Post-Number: 144

Warum ich kein B12 supplementiere


Vitamin B12 - Kurz und Schmerzlos
Die Vitamine B12 und D3 sind in der rein pflanzlichen Nahrung nicht oder kaum enthalten, weshalb viele Menschen, die sich größtenteils oder komplett pflanzlich ernähren (Vegetarier, Veganer, ich^^) diese beiden wichtigen Vitamine oft in Form von Nahrungsergänzungsmitteln ersetzen. Menschen die tierische Produkte essen (z.B. Fleisch) haben dieses Problem eher seltener. Ich gehe hier jetzt erstmal nur auf B12 ein, nicht auf D3.
Vitamin B12 wird von Mikroorganismen produziert und kommt in natürlichem Umfeld zum Beispiel auf Gemüse vor. Durch Pestizide und häufiges waschen der Nahrung ist heutzutage allerdings kaum mehr B12 auf pflanzlichen Nahrungsmitteln vorzufinden.
Um zu erfahren ob man an einem Vitamin B12-Mangel leidet, sollte man sein Blut auf den B12-Spiegel und den Homocystein-Spiegel testen lassen.
Wenn man B12 supplementieren möchte, empfehle ich darauf zu achten dass es Methylcobalamin ist, und nicht Cyanocobalamin.

Warum ich trotzdem nicht Supplementiere
Ein wichtiger Fakt ist dass B12 über Jahre in der Leber gespeichert werden kann. Auf Mikrogramm Angaben werde ich an dieser Stelle mal verzichten. Tatsächlich haben meine recherchen ergeben dass von Vitamin B12 sehr sehr viel in der Leber gespeichert wird, sodass der Vorrat den ich mir in meiner Vergangenheit angesammelt habe (als ich noch tierische Produkte gegessen habe), noch mehrere Jahre lang halten kann. Also brauche ich mir eigentlich erst frühestens 3 Jahre nachdem ich aufgehört habe Fleisch zu essen Gedanken um Ersatz machen.
Aufgrund meiner persönlichen Lebensumstände gehe ich sogar davon aus, dass ich noch weit länger Zeit habe als die besagten 3 Jahre, da, wie oben beschrieben, Vitamin B12 auf pflanzlicher Nahrung normalerweise vorkommt. Wenn man die Pflanzen vor dem Verzehr nicht wäscht, kann man also noch ganz normal B12 aufnehmen. Da ich im eigenen Garten und im angrenzenden Wald noch pestizidfreie Pflanzen finde oder angebaut habe, die ich dann auch ungewaschen esse, wird mein B12 Speicher vermutlich nicht so schnell leer werden wie bei Menschen die den Hauptanteil ihrer Nahrung aus den Supermärkten und Hypermärkten beziehen.
Mir reicht es deshalb völlig aus, wenn ich ca. 1 mal pro Jahr mein Blut testen lassen und ansonsten, wie jeder Gesundheitsbewusste Mensch, mein körperliches Wohlbefinden im Auge behalte ;D Solange ich keine Mangelerscheinungen bemerke, und die Blutwerte ok sind, sehe ich keinen Grund, Nahrungsergänzungsmittel zu benutzen.

MIT SILVIO IN PL IM KAUFLAND UND IM MÖBELLADEN :D
06/01/2016





_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 1st, 19:09
Post-Number: 143

Pläne und Vorsätze für 2016


Noch ca. 3,5 Jahre...
Was ich mir so vorgestellt habe, was ich im nächsten Jahr verbessern könnte:
- kein rauchen und kiffen (nur in Ausnahmen oder bei Depressionen)
- meeehhhrr Sport =)
- kein Fleisch (oder nur in seltenen Ausnahmen)
- Job improvement: Endgehalt von ca. 800 Euro erreichen
- OPN: Werkstatt, Garagen und Dachboden entrümpeln und ordentlich einräumen
- OPN: Wohnzimmer der mittleren Etage komplett leer räumen und renovieren

Urlaubsplanung
04.02.2016 - 07.02.2016 OPN (3 Tage)
09.05.2016 - 15.05.2015 Heidepark (6 Tage)
14.11.2016 - 27.11.2016 ? (12 Tage)
Das wären 21 Urlaubstage.. Ich weis nicht, wie viele ich haben werde, aber so viele mindestens sollten es sein =D Heidepark wird wieder teuer... aber es geht halt nur im Mai.
Nächstes Jahr ist dann vielleicht England dran =)

and by the way...
BYEBYE RED HAIR
Ich hatte nun seit 2012 rote Haare. Nun ist es mal wieder an der Zeit für eine Veränderung und vielleicht ein paar Experimente^^ Als nächstes möchte ich erstmal ganz simpel dunkelbraune Haare (richtung Mahagoni) und dann sehen wir weiter. Mahagoni ist ja nun ne Farbe, die extrem gut geeignet ist für knallige Strähnchen wie grün oder pink oder sowas^^ Vielleicht, wenn mal Zeit, Lust und Geld vorhanden ist, werde ich mich mal an soetwas heranwagen.
Links noch ein kleines Abschiedsfoto... ich werd rot vermissen, dass weis ich jetzt schon. Aber es ist halt an der Zeit für was neues, und ich kann ja immernoch jederzeit wieder zu rot zurück falls mein Mahagoniplan doch kacke wird xD
Färbetermin ist für ca. Anfang Februar angesetzt. Farbe ist schon vorhanden.

SILVIO UND Havanna Club + Cola + Limettensaft IM OPN?
28/12/2015





_____________________________________________________________________________________

Date: Jan 1st, 07:30
Post-Number: 142

Abschlussbericht 2015


Todestag
22.12.2015, 1. Todestag meines Vaters.
Eigentlich ist es nicht so wichtig das Datum ernst zu nehmen, er ist eh tot und bekommt davon nichts mit, aber seit ich im OPN wohne ist mir mein Vater das Jahr über immer sympatischer geworden, und ich habe mich dabei erwischt wie ich an seinem Todestag tatsächlich an ihn dachte und über ihn nachdachte. Ganz schön menschlich xD

Gute Vorsätze vom letzten Jahr^^
Da gab es nur einen und der war es, das OPN zu verbessern. Da hat sich auch wirklich sehr viel getan =). Ich kann mich noch gut daran erinnern wie letztes Jahr noch jeder außer Bene und Sellz dagegen war dass ich das OPN überhaupt behalte. Es wurde vermutet dass ich mit so einem großen alten Haus total überfordert sein werde, dass ich die Lust daran zu arbeiten verlieren würde, oder gar dass ich im Vogtland keinen Job finden und das Haus nicht finanzieren könnte.
Jedem dieser Zweifler hab ich's richtig gezeigt^^ Mittlerweile ist das OPN ein viel besuchter Ort für alle möglichen Arten von Menschen. Das Gästezimmer ist fast permanent ausgebucht und das Wohnzimmer oft gut befüllt mit lustigen Menschen. Irgendwie hat das OPN was magisches =D
Vielen Dank nochmal an meinen verstorbenen Vater für das OPN, was verglichen mit jedem Ort wo ich vorher war das reine Paradies ist.
Die Freiheiten die es im OPN gibt, will ich nie wieder vermissen! I <3 OPN